Zum Arbeitsspeicher Shop »
Grundlagen
  • Gold Sand

Aus Asche mach Gold

Von |19.12.2016|Grundlagen|

Aus Asche mach Gold Unglaublich aber wahr: Die Quelle allen Speichers ist einfacher Sand, wie er an jedem Strand herumliegt. Wie kann das sein? Sand besteht aus Quarz, genauer gesagt Siliziumoxid, welches als Primärkomponente ...

  • Chip

Chip-Verpackungen

Von |19.12.2016|Grundlagen|

Chip-Verpackungen Kein Licht an die Vitamine In den Chips befinden sich die Schaltkreise, die den eigentlichen Arbeitsspeicher des Moduls bilden. Diese müssen sehr gut vor unmittelbar physischem Eindringen geschützt werden, beispielsweise, dass ein Mensch ...

  • DDR3 SDRAM

DDR3-SDRAM Arbeitsspeicher

Von |18.12.2016|Grundlagen|

DDR3-SDRAM Arbeitsspeicher Seit Juli 2006 werden von einigen Herstellern DDR3-Module, die Nachfolger der DDR2-Module produziert. Die Idee ist die selbe wie bei DDR2-SDRAM, der Unterschied zeichnet sich lediglich in der Anzahl der Prefetch-Ladungen. Diese ...

  • DDR2 SDRAM

DDR2-SDRAM Arbeitsspeicher

Von |18.12.2016|Grundlagen|

DDR2-SDRAM Arbeitsspeicher DDR2-SDRAM als Weiterentwicklung von DDR-SDRAM verwendet praktisch die gleiche Technologie wie sein Vorgänger. Die Signale werden wie auch bei DDR bei steigender und bei fallender Taktflanke gesendet. Zusätzlich dazu wird jedoch auch ...

  • DDR SDRAM

DDR-SDRAM Arbeitsspeicher

Von |18.12.2016|Grundlagen|

DDR-SDRAM Arbeitsspeicher DDR ist die der Nachfolger von SDR-SDRAM und steht für Double Data Rate. Der technische Hauptunterschied zwischen SDR-SDRAM und DDR-SDRAM liegt darin, dass die Chips von DDR-SDRAM-Modulen für die Bitübertragung sowohl die ...

  • EDO RAM

EDO-DRAM, HPM-DRAM

Von |18.12.2016|Grundlagen|

EDO-DRAM, HPM-DRAM EDO steht für Extended Data Out und wurde 1995 eingeführt. Die Verbesserte Technik von EDO-DRAMs im Gegensatz zu FPM-DRAM und einfachem DRAM ist das sogenannte Pipelining. Ein Problem bei DRAM und ...

  • Basistechniken

Basistechniken

Von |18.12.2016|Grundlagen|

Basistechniken RAM-Module können mit statischen oder dynamischen Chiptechnologien bestückt sein. Statische Technologien werden als SRAM bezeichnet, dynamische als DRAM. Der Name SDRAM mag deshalb verwirrend erscheinen, weil augenscheinlich SRAM und DRAM kombiniert werden, ...

Nach oben