PowerEdge T610

Absteigend sortieren

3 Elemente

pro Seite
  1. 4GB ECC Modul für Dell PowerEdge T610
    Rating:
    0%
    4GB ECC Modul Arbeitsspeicher für Dell PowerEdge T610 RAM Mehr erfahren
    55,80 € Ab 53,00 €

    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

  2. 8GB 1Gx72 1333 2x4 1,5V für Dell PowerEdge T610
    Rating:
    0%
    8GB 1Gx72 1333 2x4 1,5V Arbeitsspeicher für Dell PowerEdge T610 RAM Mehr erfahren
    77,70 € Ab 73,80 €

    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

  3. 16GB RDIMM 2Rx4 1,35V für Dell PowerEdge T610
    Rating:
    0%
    16GB RDIMM 2Rx4 1,35V Arbeitsspeicher für Dell PowerEdge T610 RAM Mehr erfahren
    97,40 € Ab 92,50 €

    inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Absteigend sortieren

3 Elemente

pro Seite

Dell PowerEdge T610: wie viel Arbeitsspeicher kann ich maximal installieren?

Ihr Dell PowerEdge T610 Server kann auf 192GB* aufgerüstet werden. Für eine optimale Perfomance empfehlen wir die maximale Arbeitsspeicher Aufrüstung der vorhandenen 12(4x3) Arbeitsspeicher Steckplätze.

Heutige Anwendungen erfordern leistungsstarke Server. Der einfachste und effizienteste Weg ist
sicherlich Ihren Dell PowerEdge T610 mit ausreichend Arbeitsspeicher auszustatten. Die Größe des
erforderlichen Arbeitsspeichers hängt dabei vom verwendeten Server Betriebssystems sowie von
den installierten Anwendungen ab.
Wenn Sie Ihren Dell PowerEdge T610 Server auf 4GB und mehr aufrüsten möchten, beachten Sie bitte,
dass sie dafür auch ein 64bit Betriebssystem, oder eines welches PAE unterstützt, benötigen.
Ansonsten werden nur 3,12GB Arbeitsspeicher vom Betriebssystem zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zu den Betriebssystemen von Microsoft bzgl. des maximalen Speicherausbaus finden Sie in hier: Microsoft Server Betriebssysteme



So wählen Sie den richtigen Arbeitsspeicher für den Dell PowerEdge T610 aus.


Um eine optimale Erweiterung des Arbeitsspeichers für Ihren Server zu erreichen, gilt es einige Punkte zu beachten.

1. Möchten Sie ihren schon vorhanden Speicher behalten?

Um den Arbeitsspeicher des Dell PowerEdge T610 zu erweitern sind folgende Fragen zu den vorhandenen Modulen zu beantworten, da verschiedene Modultypten nicht gemischt betrieben werden dürfen:

- um wieviel GB möchten Sie ihren Arbeitsspeicher erweitern?
- sind UDIMM, RDIMM oder LRDIMM Module vorhanden?
- haben die vorhandenen Module 1,5V oder 1,35V (Low Voltage)?
- mit welcher Taktfrequenz laufen die Module (1066, 1333 1600 oder 1866 MHz)?
- Wie viele Ranks haben die einzelnen Module und wie viele Ranks sind insgesamt verbaut.

2. Möchten Sie komplett mit neuem Arbeitsspeicher aufrüsten, um eine optimale Performance zu erreichen?

Um Ihren Dell PowerEdge T610 optimal neu aufzurüsten gibt es einige Fragen zu beantworten:

- um wieviel GB möchten Sie ihren Arbeitsspeicher erweitern?
- möchten Sie mit UDIMM, RDIMM oder LRDIMM Modulen aufrüsten? Mit RDIMM oder LRDIMM erreichen Sie eine bessere Performance. Die verschiedene Modultypen dürfen allerdings nicht gemischt werden
- Wollen Sie mit 1,5 oder 1,35V Modulen aufrüsten? (Low Voltage)?
- Mit welcher Taktfrequenz soll der Server betrieben werden?
- Wie viele Ranks haben die einzelnen Module und wie viele Ranks sind insgesamt verbaut?

Bitte informieren Sie sich im Handbuch des Servers über die Aufrüstrichtlinien für den Arbeitsspeicher.Gerne können Sie sich auch direkt an uns wenden, falls Sie Fragen zur Erweiterung haben, wir helfen Ihnen gerne weiter bei der Frage, welches der richtige Speicher für Ihren Server ist.

Kontaktieren Sie unsere Hotline unter +49 2351 9974 40 zu unseren Sprechzeiten Mo.-Fr. 08:00 - 17:00 Uhr oder unter service@speichermarkt.de

Interne Bemerkungen:
Pro CPU stehen Ihnen 6 Steckplätze für Arbeitsspeicher zur Verfügung. Bei einer Konfiguration mit 2 CPUs kann der Server mit 48GB bestückt werden bei der Verwendung unbuffered ECC Module und bis 192GB mit registered Modulen Der Mischbetrieb von ECC (UDIMM) and registered Modulen (RDIMM) wird vom Server nicht unterstützt. Um die Vorteile der Triple Channel Technologie zu nutzen müssen die Speicher als Speicherkit mit drei identischen Modulen eingesetzt werden. Der Server kann bis zu zwei ECC (non registered) Triple Channel Kits (also 6 Module im Triple Channel Mode) pro CPU Board adressieren. Bei mehr als 6 Modulen werden auch die schnelleren 1333er Module automatisch mit 1066MHz getaktet.

Nähere Informationen zu Speicheranforderungen von Servern finden Sie in unserem Arbeitsspeicher Blog

Woher weiß ich, dass EXPERT MEMORY Arbeitsspeicher in meinem Dell PowerEdge T610 funktionieren?

Arbeitsspeicher von EXPERT MEMORY für Dell PowerEdge T610 Server entsprechen den genauenDell OEM Spezifikationen. Speichermarkt.de garantiert 100% Performance und Kompatibilität zu Ihrem Dell PowerEdge T610 Server.

Dell PowerEdge T610 Server werden in unternehmenskritischen Umgebungen eingesetzt,
in der Zuverlässigkeit mit die wichtigste Rolle spielt. Unsere Server Speichererweiterungen erfüllen jede
Anforderungen von Dell in Hinblick auf Qualität, Performance und Zuverlässigkeit und werden im
professionellen Umfeld eingesetzt.

Als Spezialist für Speichererweiterungen statten wir jährlich hunderttausende Geräte mit unseren
Expert Memory Arbeitsspeichern aus. 15 Jahre Erfahrung, 5 Jahre Garantie, und hunderttausende
zufriedenen Kunden sprechen für sich.

Wenn Sie eine Beratung wünschen, so können Sie uns telefonisch unter unserer kostenlosen
Nummer 0800-4638797 erreichen.





Speicher Infos auf einen Blick für:Dell Server PowerEdge T610


Maximaler RAM:192GB* RAM
RAM ab Werk: RAM
RAM Steckplätze:12(4x3)
Besonderheiten:Pro CPU stehen Ihnen 6 Steckplätze für Arbeitsspeicher zur Verfügung. Bei einer Konfiguration mit 2 CPUs kann der Server mit 48GB bestückt werden bei der Verwendung unbuffered ECC Module und bis 192GB mit registered Modulen Der Mischbetrieb von ECC (UDIMM) and registered Modulen (RDIMM) wird vom Server nicht unterstützt. Um die Vorteile der Triple Channel Technologie zu nutzen müssen die Speicher als Speicherkit mit drei identischen Modulen eingesetzt werden. Der Server kann bis zu zwei ECC (non registered) Triple Channel Kits (also 6 Module im Triple Channel Mode) pro CPU Board adressieren. Bei mehr als 6 Modulen werden auch die schnelleren 1333er Module automatisch mit 1066MHz getaktet.